Starke Teamleistungen der SG Mittelfranken beim                          DMSJ -Bayernfinale

 

Den Beweis dafür, dass Schwimmen nicht ausschließlich Einzelsport sein muss, zeigte sich am Wochenende vom 30. November bis 1. Dezember in Bayreuth. Hier fand das Bayernfinale des  „Deutschen Mannschaftswettbewerbes Schwimmen der Jugend (DMSJ)“ statt, bei dem die Finalteilnehmer für das Bundesfinale in Wiesbaden ermittelt wurden. 

DMSJ ist ein bundesweit ausgetragenes Staffeltournier bei dem nach insgesamt drei Runden auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene die besten deutschen Jugendstaffeln ermittelt werden. In den Bezirksfinalen qualifizieren sich die besten 8 Mannschaften aller bayerischen Bezirke für das Bayernfinale. Die besten Teilnehmer der Landesfinals kämpfen schließlich um den Titel im Bundesfinale. 

In Bayreuth wurde das bayerische Landesfinale ausgetragen. Hier mussten schon nationale Bestzeiten geschwommen werden, um sich für das Bundesfinale in Wuppertal am 25./26. Januar 2020 zu qualifizieren. Das Niveau ist so hoch, dass selbst ein Sieg im Landesfinale keine Garantie zur Teilnahme am Bundesfinale bietet. Trotzdem verdienen auch zweite und dritte Plätze eine große  Wertschätzung, da das Bayernfinale durchaus mit bayerischen Meisterschaften gleichgesetzt werden kann.

Insgesamt schafften es 9 SGM Staffeln mit folgenden Akteuren unter die besten drei Mannschaftswertungen:

pastedGraphic.png

Foto: A. Dewdney

1. Mannschaft, Jugend A, weiblich ( Jg. 2002-2003): Annalena Wagner, Rebecca Walther, Cosima Rau, Marie Wormser, Helene Schall

 
Foto: A. Dewdney

1. Mannschaft, Jugend A, männlich ( Jg. 2002-2003): Jeremias Pock, Lars Schuseil, Oliver Kreißel, Taliso Engel

pastedGraphic_1.png

Foto: A. Dewdney

1. Mannschaft, Jugend B, weiblich ( Jg. 2004-2005):  Sofia Lucia Giurbino, Lucy Suljewic, Anna Baumgarte, Nele Sturm, Kelie Messel, Reka Rabea Behring, Ira Ködel