In jeder Hinsicht ein gelungener Heimwettkampf: das International Swim Meeting

Wer am Wochenende ein Stück Kuchen essen wollte, musste weder selbst backen, noch in ein Café gehen. Denn am 07./08. März fand in der Hannah-Stockbauer-Halle, in Erlangen, das International Swim Meeting statt. Dieser jährlich vom TB Erlangen/ SG Mittelfranken veranstaltete Schwimmwettkampf, lockte wieder zahlreiche Sportler und Zuschauer an.

Foto: D. Graef

Um die vielen Zuschauer und Athleten versorgen zu können, brauchte es unzählige fleißige Helferinnen und Helfer für Aufgaben wie Kuchen backen und Essen vorbereiten und ausgeben. Ein gelungener Wettkampf ist keine Selbstverständlichkeit, denn es braucht neben der Verpflegung auch Freiwillige, die beim Auf- und Abbau helfen. Es wurden auch kurzfristig zusätzliche Seifen und Desinfektionsmittelspender aufgestellt, um so für möglichst gute hygienische Bedingungen zu sorgen, nachdem sich das Coronavirus zu einer ernsthaften Bedrohung zu entwickeln schien. Um die 70 Kampfrichter sorgten für faire und reibungslose Wettkämpfe.

Von rechts nach links: Lisa, Alexa und Mykyta
(Foto: D. Graef)

So fanden die Athleten optimale Bedingungen vor, konnten sich auf ihre Rennen konzentrieren und sich über Erfolge freuen. Dazu hatten die Schwimmer der SG Mittelfranken guten Grund, denn es gab einige Podestplätze in der Hannah-Stockbauer-Halle:

Annalena
(Foto: D. Graef)

Einen Sieg schafften:

Lia Puzicha (Jg. 2010), Pia Braun (Jg. 2010), Alina Baievych (Jg. 2009), Neele Scharnweber (Jg. 2009), Leanora Sebeld (Jg. 2009), Malin Wachter (Jg. 2009), Ilayla Hayirli (Jg. 2009), Anouk Walther (Jg. 2008), Selina Bischof (Jg. 2008), Lisa Emmerlich-Mace (Jg. 2006), Nele Sturm (Jg. 2005), Lilli Gottschlick (Jg. 2005), Helene Schall (Jg. 2003), Annalena Wagner (Jg. 2002), Natalie Wöltinger (Jg. 2001), Daniela Karst (Jg. 1993),  Felix Metz (Jg. 2012), Robin Tiede (Jg. 2011), Anton Cao (Jg. 2011), Veit-Josef Seidel (Jg. 2010), Peter Grießinger (Jg. 2010), Noah Emmerlich-Mace (Jg. 2009), Samyak Ramachandre (Jg. 2009), Linus Wein (Jg. 2008), Anthony Blumenthal-Haz (Jg. 2008), Felix Brandner (Jg. 2009), Fabian Muschik (Jg. 2006), Arthur Köthe (Jg. 2006), Silas Reed (Jg. 2006), Michael Bachmann (Jg. 2006), Lorenz Beck (Jg. 2005), Alexander Ehnis (Jg. 2005), Marcos Alvarez-Fischer (Jg. 2005), Benjamin Schilling (Jg. 2005), Matouš Kamenik (Jg. 2005), Marvin Metz (Jg. 2004), Lars Schuseil (Jg. 2003), Jan Sedlacek (Jg. 2003), Justin-Joy Dutschke (Jg. 2002) und Mykyta Rodenko (Jg. 2001).

Einen Zweiten Platz holten sich:

Ella Kleinert (Jg. 2011), Sophie Böller (Jg. 2010) Lia Puzicha (Jg. 2010), Pia Braun (Jg. 2010), Aranka Schwager (Jg. 2009), Alina Baievych (Jg. 2009), Malin Wachter (Jg. 2009), Ilayla Hayirli (Jg. 2009),  Leanora Sebeld (Jg. 2009), Emelie Bachmeier (Jg. 2009), Neele Scharnweber (Jg. 2009), Laura Blumenthal-Haz (Jg. 2008), Anouk Walther (Jg. 2008), Tina Söllner (Jg. 2008), Alexa Puzicha (Jg. 2007), Lisa Emmerlich-Mace (Jg. 2006), Nele Sturm (Jg. 2005), Ira Ködel (Jg. 2005), Lilli Gottschlick (Jg. 2005), Helene Schall ( Jg. 2003), Rebecca Walther (Jg. 2002), Annalena Wagner (Jg. 2002), Natalie Wöltinger (Jg. 2001), Michelle Messel (Jg. 1997), Robin Tiede (Jg. 2011), Sebastian Brandner (Jg. 2010), Peter Grießinger (Jg. 2010), Mark Sukhov (Jg. 2010), Samyak Ramachandre (Jg. 2009), Linus Wein (Jg. 2008), Felix Brandner (Jg. 2008), Anthony Blumenthal-Haz (Jg. 2008), Lennart Köhler (Jg. 2007), Jannik Zöllner (Jg. 2006), Silas Reed (Jg. 2006), Michael Bachmann (Jg. 2006), Támas Nagy (Jg. 2006), Lorenz Beck (Jg. 2005), Benjamin Schilling (Jg. 2005), Matouš Kamenik (Jg. 2005), Kilian Graef (Jg. 2005), Marcos Alvarez-Fischer (Jg. 2005), Clemens Knorr (Jg. 2004), Marvin Metz (Jg. 2004), Jan Sedlacek (Jg. 2003), Lars Schuseil (Jg. 2003), Justin-Joy Dutschke (Jg. 2002), Mykyta Rodenko (Jg. 2001) und Alexander Janzen (Jg. 1995).

Ein dritten Platz erreichten:

Ella Kleinert (Jg. 2011), Sophie Böller (Jg. 2010), Helena Brausam (Jg. 2010), Lia Puzicha (Jg. 2010), Isabelle Brauns (Jg. 2010), Pia Braun (Jg. 2010), Judith Lerch (Jg. 2009), Ilayla Hayirli (Jg. 2009), Malin Wachter (Jg. 2009), Leanora Sebeld (Jg. 2009), Liv Asse (Jg. 2009), Aranka Schwager (Jg. 2009), Tina Söllner (Jg. 2008), Laura Blumenthal-Haz (Jg. 2008), Anouk Walther (Jg. 2008), Isabell Göller (Jg. 2008), Alexa Puzicha (Jg. 2007), Franca Brückner (Jg. 2007), Luna Ohlschmid (Jg. 2006), Ira Ködel (Jg. 2005), Lilli Gottschlick (Jg. 2005), Sophia Muschik (Jg. 2003), Helene Schall (Jg. 2003), Rebecca Walther (Jg. 2002), Natalie Wöltinger (Jg. 2001), Laura Popp (Jg. 1997), Michelle Messel (Jg. 1997), Damian Schleiger (Jg. 2012), Ayman Minabari (Jg. 2011), Robin Tiede (Jg. 2011), Anton Cao (Jg. 2011), Mark Sukhov (Jg. 2010), Peter Grießinger (Jg. 2010), Samyak Ramachandre (Jg. 2009), David Engler (Jg. 2009), Jonathan Koepnick (Jg. 2009), Anthony Haz-Blumenthal (Jg. 2008), Fabian Most (Jg. 2007), Lennart Köhler (Jg. 2007), Michael Bachmann (Jg. 2006), Philipp Dewdney (Jg. 2005), Alexander Ehnis (Jg. 2005), Matouš Kamenik (Jg. 2005), Kilian Graef (Jg. 2005), Marvin Metz (Jg. 2004), Clemens Knorr (Jg. 2004), Lars Schuseil (Jg. 2003),  Mykyta Rodenko (Jg. 2001) und Alexander Janzen (Jg. 1995).

Die Vielzahl der Erfolge vermittelte den Anschein, dass die SG Mittelfranken den Wettkampf alleine bestritten hatte. Dem war aber nicht so. 41 Vereine und 611 Sportler kämpften um gute Platzierungen.

Die vielen Zuschauer konnten sich über viele spannende Rennen und tolle Stimmung freuen. Es war eine gute Werbung für den Schwimmsport in Erlangen und viele werden sich diesen Termin für nächstes Jahr bereits ganz deutlich hervorheben.