Pokalschwimmen in Erlangen

SGM_11_2014Am vergangenen Wochenende hat der Turnerbund den ersten Schwimmwettkampf in seiner neuen Startgemeinschaft SG Mittelfranken ausgerichtet. In der Hannah-Stockbauer-Halle sorgten zahlreiche ehrenamtliche Helfer für einen reibungslosen Ablauf des TB-Pokalschwimmens. Für die erfahrenen Schwimmer der ersten und zweiten Wettkampfmannschaft diente der Wettbewerb eher als Leistungsüberprüfung in der Vorbereitungszeit auf die kommenden Deutschen Meisterschaften auf der Kurzbahn. Das Top Team, bestehend aus Mareike Förster, Marie Graf, Linus Meier, Michelle Messel, Cindy Oberneder, Ferdinand Reng und Konstantin Walter, befindet sich zur optimalen Vorbereitung derzeit im mehrwöchigen Höhentrainingslager in Flagstaff (Arizona). Für die jüngeren Sportler bot der Erlanger Wettkampf eine perfekte Plattform, um sich auf neuen Strecken auszuprobieren. So schwamm Zoe Halser (Jg. 2004) erstmals 400m Lagen und lieferte eine gute Zeit von 6:20,65 Minuten ab. Clemens Krumme, ebenfalls erst zehn Jahre alt, bestritt die längste Strecke, 1500m Freistil, in 22:30,34 Minuten. Trainer Stefan Döbler zeigte sich zufrieden: „Ich freue mich, dass viele Kinder ihr Debüt über harte Strecken wie 400m Lagen und 1500m Freistil so erfolgreich gemeistert haben.“ Erstmalig für die SGM am Start war Soma Scheffler. Erst sieben Jahre jung, räumte er schon den Pokal in der Mini-Lagen-Wertung über 50m Rücken, 50m Brust und 50m Freistil ab.