Gelungener Test für die Deutschen Meisterschaften

Bayerische Kurzbahn Meisterschaften 2016Die Schwimmer der SG Mittelfranken schwammen bei den Bayerischen Kurzbahn-Meisterschaften zu einigen Einzel- und Staffelmedaillen. Nikita Rodenko behauptete sich gegen deutlich ältere Konkurrenz.

Der erste große Wettkampf in der Saison fungierte für die Schwimmer der SG Mittelfranken gleichzeitig als erster großer Test für die Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften. Was die Sportler für die nationalen Meisterschaften in knapp zwei Wochen auf dem Kasten haben, erprobten sie bei dem Kurzbahn-Wettkampf auf bayerischer Ebene. Gewertet wurde hier ausschließlich offen, das heißt, Schwimmer jeglichen Alters in einem gemeinsamen Ranking. Vom TB Erlangen konnten sechs Athleten Einzelmedaillen erschwimmen. Mit drei Medaillen stellte sich am deutlichsten Nikita Rodenko (Jg. 2002) heraus. Über 200m Freistil und 200m Schmetterling holte er Silber, über 100m Freistil Bronze. Dabei ließ er oft deutlich ältere und erfahrenere Schwimmer hinter sich, wie über 200m Freistil den Würzburger Ruwen Straub, der im vergangenen Jahr sogar an den Weltmeisterschaften teilgenommen hatte.

Michelle Messel (Jg. 1997) schlug über 100m und 200m Schmetterling als Zweite an. Daniela Neubig (Jg. 1996) gewann Silber über 400m Lagen, Andreas Rein (Jg. 1999) tat es ihr über 50m Schmetterling gleich. Zu Bronze schwamm Mareike Förster (Jg. 1997) über 200m Brust, über 50m Rücken Varinka Albert (Jg. 2000). Die Forchheimerin Annalena Wagner (Jg. 2002), die seit einiger Zeit mit den Erlangern gemeinsam trainiert, sicherte sich zweimal Bronze über 100m und 200m Rücken.

Auch die Erlanger Staffeln waren erfolgreich. Über 4x50m Lagen und 4x50m Freistil schwammen Christoph Mooser (Jg. 1999), Jonas Mursak (Jg. 1997), Nikita Rodenko und Ferdinand Reng zu Bronze. Auch die Frauen gewannen zwei Bronzemedaillen über dieselben Staffeldisziplinen mit den Schwimmerinnen Lisa Mursak (Jg. 1998), Anna Lena Sinn (Jg. 1998), Michelle Messel, Annalena Wagner, Varinka Albert, Dominique Freisleben (Jg. 2000) und Karla Völcker (Jg. 1999).

Bayerische Kurzbahn Meisterschaften 2016