Fördergruppe erfolgreich beim 41. Fürther Kinderschwimmen

Am 11.11.2017 hieß es für die gesamte Fördergruppe sich auf den Weg nach Fürth zum 41. Fürther Kinderschwimmen zu machen.

Den Anfang machte die Kleinste, Elisabeth Strecker. Als einzige aus der Fördergruppe durfte sie noch beim kindgerechten Wettkampf starten und sie machte ihre Sache sehr gut. Bei fünf Starts sammelte sie gleich fünf Medaillen (1xGold/2xSilber/2xBronze). Sichtlich stolz auf ihre Leistungen durfte Elisabeth nun ihr Wochenende genießen.

Für die älteren Sportler der Fördergruppe startete der Wettkampf erst am Vormittag. Dann hieß es auch für die fünf Jungs und neun Mädchen ins Wettkampfgeschehen einzusteigen. Auf den Wettkampfstrecken von 50m bis 200m trat die Fördergruppe an um sich mit der Konkurrenz aus Mittelfranken zu messen. Für die Neuzugänge der Fördergruppe war es der erste Wettkampf, den alle ganz tapfer und sehr motiviert bestritten. Die „Erfahrenen“ Sportler konnten ihre Zeiten teils deutlich verbessern und sammelt ebenfalls reichlich Medaillen. Mit insgesamt 30 Medaillen (6xGold/15xSilber/9xBronze) und einer Reihe von Top 10 Platzierung strahlten nicht nur die Augen der Sportler, auch die beiden Trainerinnen waren stolz auf die Kinder und mit ihren Leistungen sehr zufrieden.

Weiter geht es für die Sportler schon in zwei Wochen beim Röthelheim Cup in Erlangen. Dort werden dann wieder alle in bekannter Umgebung ins Wasser springen und versuchen einige der begehrten Podestplätze aus dem Becken zu fischen.

(Jill Becker)