Erfolgreicher Start in 2015

Bayr.Lange_Strecke_Cosima_Rau_2015Die Schwimmer der SG Mittelfranken holten zahlreiche Medaillen bei der Bayerischen Meisterschaft über die Langen Strecken. 

Der erste größere Wettkampf auf der 50m-Bahn im neuen Jahr ist traditionsgemäß die Bayerische Meisterschaft über die Lange Strecke. Für die Schwimmer stehen nur die längeren Distanzen 400m Lagen, 800m und 1500m Freistil auf dem Programm. Nach kurzer Weihnachtspause wurde schon zwischen den Jahren wieder trainiert, damit keine wertvolle Übungszeit verloren geht.

„Wir sind gut vorbereitet in den ersten Wettkampf im Jahr 2015 gestartet“, sagt Roland Böller, Cheftrainer der ersten Mannschaft in Erlangen. Eine besonders gute Vorstellung abgeliefert hat dabei Nikita Rodenko. Der 13-Jährige kam im letzten Jahr als Flüchtling aus der Ostukraine nach Franken und trainiert seitdem beim Turnerbund Erlangen. „Nikita hat ein sehr großes schwimmerisches Talent. Er bereichert unsere Mannschaft auch menschlich enorm.“ Die leistungsmäßige Bereicherung kann in Zahlen gemessen werden: bei der Bayerischen Langen Strecke stieg er in allen drei Distanzen auf den Startblock und holte dreimal Gold – und das mit gehörigem Abstand. Über 1500m Freistil ließ Rodenko seine Gegner in 16:51,83 Minuten um satte 40 Sekunden hinter sich. Über 800m Freistil schlug er 24 Sekunden vor dem bayerischen Vizemeister an und 400m Lagen gewann er in 4:47,98 wieder mit deutlichem Vorsprung. Über alle drei Strecken stellte er neue bayerische Altersklassenrekorde auf.

Erfolgreich verlief der Wettkampf auch für Konstantin Walter (TB/SGM). Der 17-Jährige verbrachte die ersten Wochen des Jahres im Trainingslager mit der Jugendnationalmannschaft in Teneriffa. Über 400m Lagen und 800m Freistil gewann Walter Gold, über 1500m Freistil Silber. Über die 800m-Distanz platzierte er sich außerdem auf Rang drei in der offenen Wertung aller Schwimmer. Eine offene Platzierung gelang auch Marie Graf (TB/SGM). Mit ihrer Zeit über 400m Lagen triumphierte die 15-Jährige in 5:00,51 Minuten in ihrem Jahrgang mit über 14 Sekunden Abstand zur Nächstplatzierten. In der offenen Wertung schaffte sie es auf den zweiten Platz direkt hinter der National-Schwimmerin Leonie Antonia Beck aus Würzburg, die schon bei Europa- und Weltmeisterschaften teilnahm. Über 800m Freistil holte sie Silber, über 1500m Freistil Bronze. „Ich bin zufrieden mit meinen Leistungen. Zum ersten Mal war ich bei der Bayerischen Langen Strecke auch in der offenen Wertung auf dem Treppchen.“

Zweimaliger bayerischer Jahrgangsmeister wurde Ferdinand Reng (TB/SGM) über 800m und 1500m Freistil. Dominique Freisleben (TB/SGM) siegte über 1500m Freistil und belegte Platz zwei über die 800m – Distanz. Und Peter Varjasi (TB/SGM) holte die letzte Goldmedaille für die SG Mittelfranken über 400m Lagen in 4:45,63 Minuten.

Die weiteren Silber- und Bronzemedaillen der SGM-Schwimmer – Simon Jonscher, Clemens Knorr, Daniela Neubig, Sofie Ehrlicher, Mareike Förster, Svenja Schüren, Pascale Freisleben, Cosima Rau, Anna Ehemann, Laura Streuerl und Paul Reither – brachten die SG Mittelfranken schließlich auf den zweiten Platz in der Medaillenwertung hinter SV Würzburg 05.

(Bericht: Elena Walter)

Bayr.Lange_Strecke_2015