Wagner, Varjasi und Mooser überzeugen bei Süddeutscher Meisterschaft

 

Bei den Süddeutschen Meisterschaften im Schwimmen vom 28. bis 30. April in Sindelfingen ging das frisch aus dem Trainingslager in Südafrika zurückgekehrte Team der SG Mittelfranken (Erlangen) an den Start.

Leistungsträger Peter Varjasi (Jg. 2000) zeigte durchweg starke Leistungen und holte in seiner Altersklasse fünf Titel. Hinzu kamen zwei Titel in der offenen Klasse: Über 100m Freistil und 200m Lagen war der gebürtige Ungar nicht zu schlagen und damit der erfolgreichste Athlet der SG Mittelfranken. Varjasi bringt sich mit seinen Zeiten in Sindelfingen in eine sehr aussichtsreiche Position für die kommenden Wettkämpfe. Deutschlandweit belegt er ausnahmslos Spitzenplätze in der aktuellen Jahrgangs-Bestenliste.

Ebenfalls in der Erfolgsspur, beim letzten großen Test vor der in vier Wochen stattfindenden Deutschen Jahrgangsmeisterschaft, befindet sich Annalena Wagner (Jg. 2002). Zwei Titel in ihrem Jahrgang sowie ein sehr beachtlicher Vizemeistertitel über ihre Paradestrecke 50m Rücken gehen auf ihr Konto. Hierbei musste sie sich lediglich einer sechs Jahre älteren Athletin aus Waiblingen geschlagen geben. Damit war Wagner die beste Sportlerin der SGM bei dieser Meisterschaft.

Komplettiert wird das Mittelfrankener Spitzen-Trio durch den Sommer-Neuzugang Christoph Mooser (Jg. 1999). Der aus Ingolstadt nach Erlangen gewechselte 18-jährige Schüler holte überraschend zwei Titel in seiner Altersklasse. Über 50m Brust pulverisierte er seine alte Bestzeit und steigerte sich um fast eine Sekunde auf 30,21 Sekunden. Seinen zweiten Erfolg feierte er über 200m Lagen, wo er knapp vor dem Zweitplatzierten anschlug. Für Mooser sind es die ersten beiden großen Titel nach enormer Leistungssteigerung in den letzten Monaten. Der aufstrebende Athlet konnte sich in Deutschland in seinem Jahrgang bereits etablieren und darf auf eine erfolgreiche Zukunft hoffen.

Eine starke Leistung zeigte zudem die 4x100m Lagenstaffel mixed, bestehend aus zwei Mädchen und zwei Jungs. Hier holten die SGM-Athleten im vergangen Jahr in der offenen Klasse den Titel der Deutschen Meisterschaft, wenn auch in anderer Besetzung. Die beiden amtierenden Deutschen Meister Daniela Karst und Peter Varjasi blieben wie 2016 auf ihrer Position. Ersetzt werden mussten Katrin Gottwald und Konstantin Walter. Mit Lisa Mursak und Nikita Rodenko rückten zwei sehr gute Sportler nach und das vierköpfige Team sicherte sich den Vizemeistertitel.

Das Team der SG Mittelfranken befindet sich nun auf der Zielgerade Richtung nationaler Meisterschaften – in vier Wochen auf Jahrgangsebene und in sechs Wochen die offenen Deutschen Meisterschaften.