21 Medaillen für SG Mittelfranken bei Bayerischen Meisterschaften

image2

Fleißig trainiert hatten  die Schwimmer der SG Mittelfranken in den Trainingslagern in Florida, Plauen und Zypern. Ob sich die harten Trainingswochen auf die Leistung der Athleten positiv ausgewirkt hat, sollte der erste Formtest bei den Bayerischen Meisterschaften zeigen. Eine besondere Herausforderung, da es keine Jahrgangswertung, sondern nur die offene Wertung aller Schwimmer gibt. Beim 16-jährigen Peter Varjasi zeigte die Leistungskurve nach oben: Er gewann seinen ersten bayerischen Meistertitel über 50m Brust in 29,08 Sekunden. Über 50m Schmetterling und 100m Brust schwamm er zu Silber. Ferdinand Reng sorgte ebenfalls für eine Überraschung: Er siegte über 50m Freistil in 23,92 Sekunden. „Starke Zeiten“, sagte Trainer Roland Böller, „Bei den beiden hat das Trainingslager offensichtlich sehr gut angeschlagen.“ Reng holte darüber hinaus noch Bronze über 50m Schmetterling.

Gleich zweimal Gold gewann ein Schwimmer, der gar nicht in Florida trainiert hatte, sondern daheim in Erlangen für das Abitur lernte und lernt: Konstantin Walter schlug über 50m Rücken in neuer Bestzeit von 27,46 Sekunden als Erster an und dominierte auch 200m Rücken in 2:08,61 Minuten. „Zwei Titel in der Abizeit,“, sagte Böller, „das ist schon eine Leistung.“ Mit ihren Einsätzen in den Staffeln sammelten sowohl Walter wie auch Varjasi weitere Medaillen. Im Quartett 4x100m Freistil und 4x200m Freistil waren sie zusammen mit Nikita Rodenko und Jonas Mursak die zweitbeste bayerische Mannschaft – ebenso die 4x100m Lagenstaffel mit Varjasi, Rodenko, Mursak und Joshua Bez.

Auch die Mädchen lieferten in Teamwork gute Ergebnisse ab: Pascale Freisleben, Svenja Schüren, Antonia Berger und Katrin Gottwald erschwammen Silber über 4x100m Freistil; Varinka Albert, Sofie Ehrlicher, Daniela Karst und Katrin Gottwald Bronze über 4x100m Lagen. Katrin Gottwald, die in beiden Staffeln zum Einsatz kam, war auch in ihren Einzelstarts durchaus erfolgreich: Dreimal gewann sie Silber, über 100m und 200m Freistil sowie 200m Schmetterling. Mit ihren Bronzemedaillen vervollständigten Marie Graf (400m Freistil), Michelle Messel (200m Schmetterling), Nikita Rodenko (200m Schmetterling), Anna Lena Sinn (50m Brust) und Daniela Karst (200m Brust) die Medaillensammlung der SG Mittelfranken.

Die Nachwuchstrainer Jill Becker und Thomas Hölldobler hatten mit Laura Steuerl, Kellie Messel, Lars Schuseil und Oliver Kreißel aussichtsreichste Chancen auf Podestplätze im Mehrkampf der 12jährigen Mädchen und 12 und 13 jährigen Jungen. Messel und Kreißel starteten im Mehrkampf, bei dem mehrere Strecken zusammengerechnet werden, über die Bruststrecken, Steuerl und Schuseil über Freistil. Mit persönlichen Rekorden konnten die 13-jährigen Oliver Kreißel und Lars Schuseil ihre Wertung souverän gewinnen. Bei den 12-jährige Mädchen sicherte sich Laura Steuerl überlegen die Wertung, Kellie Messel holte in der Brustwertung Silber.

Mit vier Goldmedaillen, neun Silbermedaillen und acht Bronzemedaillen in der offenen Wertung positionierten sich die Mittelfranken auf Platz drei hinter der SG Stadtwerke München und SV Würzburg 05. Jetzt geht es mit voller Kraft Richtung Saisonhöhepunkt Deutsche Meisterschaften. Am 5. Mai schon beginnen die nationalen Wettkämpfe.

Viel Erfolg!

image4

 

 

 

 

 

 

 

 

Daten

Gold: Konstantin Walter 50m Rücken (27,46 Sekunden) und 200m Rücken (2:08,61 Minuten), Ferdinand Reng 50m Freistil (23,92 Sekunden), Peter Varjasi 50m Brust (29,08 Sekunden)

Silber: Peter Varjasi 50m Schmetterling, 100m Brust, Katrin Gottwald 200m Schmetterling, 100m Freistil, 200m Freistil

Bronze: Marie Graf 400m Freistil, Ferdinand Reng 50m Schmetterling, Michelle Messel 200m Schmetterling, Nikita Rodenko 200m Schmetterling, Anna Lena Sinn 50m Brust, Daniela Karst 200m Brust

Staffeln: 

Silber: 4x200m Freistil (Konstantin Walter, Nikita Rodenko, Peter Varjasi, Jonas Mursak)

4x100m Freistil (Pascale Freisleben, Svenja Schüren, Antonia Berger, Katrin Gottwald)

4x100m Freistil (Konstantin Walter, Nikita Rodenko, Peter Varjasi, Jonas Mursak)

4x100m Lagen (Peter Varjasi, Jonas Mursak, Joshua Bez, Nikita Rodenko)

Bronze: 4x200m Freistil (Katrin Gottwald, Pascale Freisleben, Marie Graf, Svenja Schüren)

4x100m Lagen (Varinka Albert, Sofie Ehrlicher, Daniela Karst, Katrin Gottwald)

Medaillenspiegel: Platz drei mit 4xGold, 9xSilber, 8xBronze

 

Außerdem im Mehrkampf:

1.Platz: Laura Steurl

1.Platz: Lars Schussel, Oliver Kreißel

2. Platz: Kellie Messel