Sparkassen Cup 2017 in Erlangen

Nürnberger Schwimmer/innen holen 161 Platzierungen

56 x Gold, 64 x Silber und 41 x Bronze fischten Nürnberger Aktive aus dem Becken der Hannah Stockbauer Halle. Die Nürnberger Aktiven holten nicht nur viele Medaillen sondern zeigten auch jede Menge guter Zeiten.

Nach Rudolph schwammen zu

12 Punkten

Cosima Rau 50B, 100B, 200B
Laura Steuerl 200F, 400F

11 Punkten

Reka Rabea Behring 50F
Lorenz Beck 200F
Manuel Brandner 200F
Lucy Suljewic 200R

10 Punkten

Laura Steuerl 100S, 800F
Lars Schuseil 100F, 400F
Cosima Rau 50F, 200L
Reka Rabea Behring 100F
Paul Schuhmacher 1500F
Jonas Weiß 100F
Lorenz Beck 400L
Katharina Serdjuk 50S
Felicia Tröger 50S
Deborah Weber 200S
Bruno Budde 200F
Anton Schall 200R

 

Mit diesen Punkten konnte sich Fabian Muschick aus der 4. Mannschaft gleich über zwei Strecken 400m Freistil und 200m Brust eine D-Kader Norm sichern. Auch Lorenz Beck aus der 3. Mannschaft erreichte den Kader über 200m Brust. Zudem gelang es Mohumad Shouman über 200F und Anton Schall über 200 Rücken.

Ein gelungener Formtest für die Aktiven, von denen zehn in zwei Wochen bei den Deutschen Meisterschaften an den Start gehen werden.

Viele die jetzt nicht auf der Liste erschienen, holten sich Pflichtzeiten für die Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften im Juli in Regensburg oder persönliche Bestzeiten.

 

5. Mannschaft Nürnberg:

Mit dabei die 5. Mannschaft  („die Haie“), unsere jüngste, leistungssportlich ausgerichtete Gruppe der SG Mittelfranken in Nürnberg mit ihrem Trainer Frank Spengler.
Für die Schwimmer galt es 6 bis 8 Starts in den unterschiedlichen Disziplinen zu absolvieren.

Hochmotiviert gingen die Youngsters an den Start. Das doch umfangreiche Training zahlte sich aus.

Bei den Mädels Jahrgang 2008 war erfolgreichste Starterin Anouk Walther. Sie belegte jeweils den 1. Platz über 200 m Rücken, 50 m Rücken, 100 m Brust und 100 m Freistil. Platz 2 gelang ihr in den Disziplinen 50 Brust, 50 Freistil, 50 Schmetterling und 100 m Rücken.

Für Linus Wein, ebenfalls Jahrgang 2008, waren es am Ende 5 Medaillien. 1. Platz: 50  und 100 m Brust , 2. Platz für 100 m Rücken und zwei dritte Plätze: 50 m Schmetterling und 200 m Rücken.
Felix Brandner schwamm sich auf den Freistil-Strecken ganz nach vorne. Platz 1 über 50 und 100 m Kraul. Platz 3 auf der 100 m–Bruststrecke.
Valentin Köthe wurde mit einer Silber-Medaille über 50 m Brust belohnt.

Auch die 2007er-Mädchen waren sehr erfolgreich.
Franca Brückner durfte sich am Ende über zwei  1. Plätze freuen. Sie schwamm über 200 und 400 m Freistil ganz nach vorne. Platz 2 war das Ergebnis auf der 50 m Bruststrecke und einmal Platz 3 über 200 m Lagen.
Alexa Puzicha dominierte die  200 m–Rücken. Hier am Ende Platz 1.  Ergänzend dazu erreichte sie über 200 m-Brust den 3. Platz.

Bei den sehr gut besetzten Jungs des Jahrgangs 2007 gelang Lennart Köhler mit einer hervorragenden Zeit über 200 m Brust,  in 3:40,04, die Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften in Regensburg.

Ebenfalls erfolgreich und mit Bestzeiten belohnt wurden Isabell Aumann, Elias Egenhöfer und Samira Wiegratz.
Für Samuel Kapko war es  die erste Teilnahme an einem größeren Wettkampf. Er konnte ebenfalls auf einen gelungenen Einstand zurückblicken.

Alles in allem ein sehr erfolgreiches Wochenende mit vielen neuen Bestzeiten  und einem zufriedenen Trainer, bei einer sehr gut organisierten Veranstaltung in Erlangen.