Ein erfolgreiches und medaillenreiches Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften für die SG Mittelfranken

Die Bezirks Jahrgangs und Juniorenmeisterschaften im Schwimmen wurden vom 30.6.-01.07.2018 in der Hannah-Stockbauer-Halle in Erlangen ausgetragen. 

327 Schwimmer gingen insgesamt 1797 Mal an den Start. Die SG Mittelfranken war dabei mit 85 Schwimmern vertreten, womit die Mannschaft bei 574 Starts ca. ein Drittel der startenden Schwimmer repräsentierte. 

Gerade für die Jüngeren waren die Bezirksmeisterschaften ein wichtiger Wettkampf. Für viele Schwimmer der Fördergruppe und der Nachwuchsgruppe war dieser Wettkampf sogar der Saisonhöhepunkt. Für den Jahrgang 2008 war es die erste Teilnahme überhaupt an einer Meisterschaft, die verschiedene Sportler gleich mit herausragenden Leistungen krönen konnten (siehe unten).

Am ersten Wettkampftag war ein großer Teil der Schwimmer der 1. Wettkampfmannschaft des TB nicht vertreten, da parallel zu dieser Veranstaltung die Deutschen Meisterschaften im Freiwasser in Mölln stattfanden. Am Sonntag waren alle wohlbehalten zurückgekehrt und stellten sich auch hier dem Wettbewerb um die Medaillen.

Es gab insgesamt 286 Medaillen für die SG Mittelfranken, davon 139 Bezirksmeistertitel.

Da es den Rahmen dieses Artikels sprengen würde alle Medaillengewinner aufzuführen, werden diejenigen namentlich genannt, die mehr als drei Goldmedaillen gewonnen haben:

Die erfolgreichsten Schwimmer der SG Mittelfranken in diesem Jahr waren beim Nachwuchs weiblich Anouk Walther (2008) mit 3 x Gold, 4 x Silber und 1 x Bronze, Alexa Puzicha (2007) mit 4 x Gold und 1 x Silber und Katharina Serdjuk (2006) mit 3 x Gold, 3 x Silber und 3 x Bronze. Julia Stielfried (2006) zeigte herausragende Leistungen mit 9 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemedaille und Reka Rabea Behring (2005) holte sogar 10 x Gold und 3 x Silber.

Bei den jüngeren Jungs glänzte Linus Wein (2008) mit 5 x Gold und 2 x Silber, Lennart Köhler (2007) war überragend mit 8 x Gold, Anton Schall (2006) mit 3 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze, Michael Bachmann (2006) holte ebenfalls 4 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze und Silas Reed (2006) 3 x Gold, 4 x Silber, 1 x Bronze.

Auch zahlreiche Schwimmerinnen der Jahrgänge 2005 und älter erschwammen sich durch ihre Leistungen den Weg aufs Sieger-Treppchen: Laura Steuerl (2004, 6 x Gold und 3 x Silber), Salome Reed (2004, 3 x Gold, 3 x Silber, 5 x Bronze), Anna Baumgarte (2004, 4 x Gold und 3 x Silber), Helene Schall (2003, 7 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze), Cosima Rau (2003, 4 x Gold und 1 x Bronze), Ronja Scharnweber (2003, 3 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze), Marie Roth (2002, 3 x Gold, 3 x Silber, 1 x Bronze), Annalena Wagner (2003, 5 x Gold), Rebecca Walther (2002, 3 x Gold und 3 x Bronze), Emma Veit (2001, 6 x Gold, sowie die schnellste Zeit des Wettkampfs über 200 Brust ), Marie Graf (1999, 5 x Gold), Varinka Albert (6 x Gold und 2 x Silber), Karla Völcker (1999, 3 x Gold und 5 x Silber) und Laura Popp (1997, 3 x Gold und 3 x Silber).

Bei den großen Jungs zeigten überragende Leistungen Lorenz Beck (2005, 9 x Gold, 3 x Silber), Manuel Brandner (2005, 5 x Gold, 5 x Silber), Oliver Kreißel (2003, 7 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze), Lars Schuseil (2003, 4 x Gold, 1 x Bronze) Jeremias Pock, (2002, 4 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze), Justin-Joy Dutschke (2002, 3 x Gold und 1 x Silber), Nikita Rodenko (2001, 5 x Gold), Lorenz Streicher (2001, 5 x Gold, 3 x Silber, 1 x Bronze), Alexander Sinn (1996, 4 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze) und Alexander Janzen (1995, 5 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze).

Bei den 100m-Finals (2003 und älter) siegten bei den Frauen über 100 m Freistil Karla Völcker (1999, SG Mittelfranken) sowie bei den Männern Sebastian Winkler (1999, Delphin 77 Herzogenaurach).

Über 100 m Schmetterling entschied Varinka Albert (2000, SG Mittelfranken) das Rennen für sich, bei den Männern siegte Alexander Janzen (1995, SG Mittelfranken).

Das Finale über 100 m Rücken entschied bei den Frauen Annalena Wagner (2002, SG Mittelfranken) für sich, bei den Männern gewann Nikita Rodenko (2001, SG Mittelfranken).

Im Finale über 100 m Brust weiblich gewann Marie Graf (1999, SG Mittelfranken), über 100 Brust männlich siegte Justin-Joy Dutschke (2002, SG Mittelfranken).

In den Finals über 200 m Lagen, die von den Schwimmern der Jahrgänge 2004 und jünger ausgetragen wurden, setzte sich Laura Steuerl (2004, SG Mittelfranken) durch und bei den Männern gewann Janis Fleischmann (2004, SG Fürth)

Jakub Schwager (2007), Ira Ködel (2005) und Clemens Knorr (2004) konnten sich noch auf verschiedenen Strecken für die Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften qualifizieren, die in zwei Wochen in Nürnberg stattfinden werden.

Herzlichen Glückwunsch an alle genannten, wie auch nicht ausdrücklich genannten Medaillengewinner, sowie an alle, die neue Bestzeiten geschwommen sind.