Tag 3 der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

Bahn 2: Kellie Messel

Am Mittwoch Morgen startete die SG Mittelfranken mit guten Leistungen und einigen persönlichen Bestzeiten in den Wettkampftag. Das sollte belohnt werden und ganze 10 Sportler konnten sich über den Einzug ins Finale freuen.

Die Mehrkämpfer duften heute über ihre ausgewählten Hauptlagen ran. Den Start machte Nele Sturm mit 50m Brustbeine. In einer guten Zeit konnte sie sich nochmals im Vergleich zu den Süddeutschen Meisterschaften steigern. Die Jungs folgten ihr in gleicher Art und Weise. Lorenz Beck ebenfalls über Brust und Manuel Brandner über die 50m Freistilbeine.
Als nächstes waren die 100ter auf dem Plan. Auch hier konnten alle drei mit guten Zeiten überzeugen.
Zwischenstand nach 3 von 5 Strecken:
Nele Sturm – Brust – Platz 8
Lorenz Beck – Brust – Platz 5
Manuel Brandner – Freistil – Platz 9

Den heutigen Finaltag eröffnete Laura Steuerl in ihrem ersten Finale. Über die 200m Freistil erreichte sie mit persönlicher Bestzeit (2:13,22) Platz 8.  Ebenfalls über die 200m Freistil ging Nikita Rodenko an den Start. In einem spannenden Rennen sicherte er sich die Bronzemedaille.
Darauf folgten die Brustschwimmer über die Sprintdistanz. Den Anfang machte Kellie Messel die ihre Zeit aus dem Vorlauf bestätigen konnte und damit auf Platz 8 landete.
Mit Oliver Kreißel ging ein weiterer Finaldebütant an den Start. Mit einer Zeit von 0:32,54 reichte es für ihn für den fünften Platz. Justin-Joy Dutschke holte sich über die gleiche Strecke den vierten Platz und konnte seine Zeit nochmals um 0,2 Sekunden verbessern. Den ersten Titel für die SG Mittelfranken sicherte sich Peter Varjasi über die 50m Brust. Damit machte er seinen Medaillensatz komplett.
Den Abschluss für die SGM machte das Rücken-Trio bestehend aus Annalena Wagner, Varinka Albert und Lisa Mursak. Annalena durfte sich dabei über die Silbermedaille, Varinka über persönliche Bestzeit (Platz 4) und Lisa Mursak über eine gute Zeit freuen.

Glückwunsch an alle, die heute mit tollen Zeiten glänzen konnten.

Bahn 8: Varinka Albert